Wichtige Information für unsere Kunden zum Thema COVID-19

Update 26.03.2020

Hilfsmittel für Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Die aktuelle Situation erfordert für viele Unternehmen Maßnahmen, die herausfordern. Ob Ladenlokale, Apotheken oder öffentliche Einrichtungen – für alle gilt: jetzt heißt es, praktische Lösungen zu finden, die dazu beitragen, die Risiken für Mitarbeiter und Kunden zu minimieren.

Flexible Trennwände, Aufsteller oder Hinweisschilder können eine wertvolle Hilfe dabei sein, diese Infektionsschutzmaßnahmen zuverlässig umzusetzen. Wir liefern kurzfristig und zuverlässig Hilfsmittel und Medien, die Ihnen dabei helfen, die Ausbreitung des Corona-Virus zu verhindern.

Zur Kategorie Hilfsmittel gegen die Ausbreitung des Corona-Virus

Update 24.03.2020

Ob Krankenhaus, Apotheke oder öffentliche Stellen wie Ämter und Organisationen:

In vielen Unternehmen gibt es jetzt zum Schutz von Mitarbeitern und Besuchern Bedarf an schneller, unkomplizierter Lieferung von Trennwänden, Aufstellern, Hinweisschildern uvm. Wir möchten Sie dabei unterstützen! Wir liefern Ihnen schnell und pünktlich die gewünschten Produkte – für öffentliche Einrichtungen und Institutionen gilt eine Zahlung auf Rechnung!

20.03.2020

Liebe Kunden,

die aktuellen Entwicklungen bezüglich des Corona-Virus gehen uns alle etwas an – auch und vor allem in der Messe-Branche gibt es viel Verunsicherung. Wir hoffen, dass wir Ihnen mit dieser Information einige Antworten zu Fragen rund um die aktuelle Situation geben können.

Das Wichtigste vorab: Wir sind weiterhin für Sie da! Alle bestätigten und auf der Internetseite angegebenen Lieferzeiten werden eingehalten!

Selbstverständlich bleibt unser Onlineshop www.konorg-shop.de für Sie geöffnet. Der Verkauf, die Produktion und vor allem unser Logistik-Team gibt nach wie vor sein Bestes, damit Ihre Ware pünktlich ankommt und Sie die gewohnte Qualität von KonOrg erhalten.

Alle Lieferketten sind gewährleistet!

Auch Ihre persönlichen Ansprechpartner*innen stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Nutzen Sie für die Kontaktaufnahme einfach weiterhin die Telefonnummer +49 2236 - 327 94 0 und die E-Mail-Adresse mail@konorg-shop.de, mail@konorg.com oder die E-Mail Adresse Ihres persönlichen Ansprechpartners.

Müssen Sie mit Lieferverzögerungen rechnen?

Unsere Lieferanten und  Dienstleistungspartner wie z.B. UPS sorgen nach wie vor dafür, dass die Lieferkette reibungslos funktioniert. Wir rechnen damit, dass wir alle Aufträge pünktlich und ohne Verzögerungen liefern können. Sollte es dennoch in Einzelfällen zu Verzögerungen kommen, werden wir Sie rechtzeitig darüber informieren.

Wie gehen wir bei KonOrg mit der aktuellen Situation um?

Die Gesundheit und Sicherheit von Mitarbeitern und Kunden hat für uns oberste Priorität. Alle empfohlenen Hygienevorschriften werden bereits eingehalten. Einzelne Teams arbeiten bereits aus dem Home Office. Mit diesem Schritt wollen wir unseren Beitrag zur Eindämmung des Virus leisten.

Wir verfolgen die Empfehlungen seitens der Politik aufmerksam und setzen diese mit größter Sorgfalt um. Zugleich stellen wir damit sicher, dass wir wie bisher mit voller Kraft für Sie da sein können.

Bleiben Sie gesund!

Wir wünschen Ihnen alles Gute für die persönliche und wirtschaftliche Situation. Bleiben Sie vor allem gesund. Wir sind sicher, dass wir die aktuelle Krisensituation gemeinsam meistern können – mit Besonnenheit, Rücksicht und gegenseitiger Unterstützung.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

  • Durchhalten - es wird weitergehen!

    Liebes Konorg-Team und alle die das lesen,
    das Coronavirus hält alle in Atem. Verunsicherung ist überall vorhanden. Wir sind eine Werbeagentur und bekommen auch Ängste von Kunden mit. Trotzdem wissen wir alle - es wird und muss eines Tages weitergehen. Gleichzeitig bietet auch diese Krise Chancen, auch wenn sie nicht gleich sichtbar sind.

    Wir rufen alle auf, gemeinsam solidarisch zu sein und auch durchzuhalten. Wenn diese Krise vorbei ist, wird es einen Nacholbedarf geben. Sollten wir die Zeit bis dahin nicht sinnvoll nutzen, werden wir ohne etwas dastehen und müssen erst recht aufholen und haben dadurch weniger Vorsprung.

    Es gilt jetzt, nicht den Kopf in den Sand zu stecken - sondern in einem gesunden Maß weiterzuarbeiten und auf das Danach vorbereitet zu sein. Lassen Sie uns auch soweit es möglich ist, die Lieferanten unterstützen, denn auch wir sind irgendwo selbst Lieferanten. Wenn wir, die gesund sind, dies tun - tragen wir mit dazu bei, dass der Schaden danach geringer ist.

    Wir wünschen allen viel Gesundheit und ein Durchhaltevermögen. Nutzen Sie die Zeit um mit den Familien zusammen zu wachsen und gestärkt hervorzugehen. Entschuldigen Sie die Regierungen, wenn diese für viele anscheinend für kleine und mittelständische Unternehmen nicht schnell genug etwas zu tun scheinen. Es fehlt hier leider oft die Nähe zu diesen Unternehmen - und das ist nicht böse gemeint. Wir sind aufgefordert, selbst zu handeln - denn es sind unsere Unternehmen.

    Trotzdem dürfen wir hoffen und fordern, dass diesen von unserer Regierung rechtzeitig geholfen wird. Wir sollten dies tun, für die Mitarbeiter, mit den Mitarbeitern, für unsere Kinder und für die Zukunft von allen. Alles Gute und viel Gesundheit!